Black Friday Gutscheine 2018

Top Black-Friday-Gutscheine

Alles, was du über den Black Friday 2018 wissen musst

Der aus den USA kommende Trend markiert den Auftakt für den Kaufrausch vor Weihnachten und findet jedes Jahr am vierten Freitag des Monats statt. Dieses Jahr fällt der schwarze Freitag auf den 23. November 2018.

Zahlreiche Shops locken an diesem Tag mit tollen Gutscheinen und Rabatten von bis zu 90 Prozent – im Laden sowie online! Viele Deals sind nicht nur am Black Friday selbst, sondern bei vielen Anbietern das gesamte Wochenende lang erhältlich. Für Online-Shopper bleibt es bis zum darauf folgenden Montag spannend, denn am Cyber Monday purzeln vor allem online die Preise!

Der Black Friday ist der umsatzstärkste Tag für deutsche Händler und feiert trotzdem nach wie vor jährliche Zuwächse. Laut einer aktuellen Studie von CJ Affiliate ist das Auftragswachstum in der Black-Friday-Woche 2017 im Vergleich zum Vorjahr noch einmal um ganze 14 Prozent gestiegen.

Besonders rentiert sich das für all jene, die am Black Friday die besten Schnäppchen abstauben wollen. Ein neuer HP Laptop, ein Smartphone von Samsung, ein Markenparfum bei Notino oder eine schicke Handtasche von Michael Kors um bis zu 90 Prozent vergünstigt? Das gibt es nur am Black Friday und mit unseren Gutscheinen!

Bild von Menschen mit Einkäufen

Wo gibt es die besten Black-Friday-Gutscheine 2018?

Am Black Friday warten tausende Angebote aller Art auf dich! Schnäppchenjäger werden vor allem in den Bereichen Technik und Elektronik, Schönheit und Mode sowie Haus und Garten fündig. Satte Rabatte gibt es aber auch bei vielen Online-Reisebüros und Fluglinien!

Exklusive Gutscheine mit Rabattcodes entdeckst du bei vielen großen Anbietern, wie Galeria Kaufhof, Adidas, Nike, HP, Notino, Microsoft, Michael Kors oder Footshop (link to all) – im Store sowie auch online. Das ist aber längst nicht alles, daher präsentieren wir dir die besten Deals hier auf dieser Website!

So krallst du dir die besten Black-Friday-Angebote: Manche Shops starten den Ausverkauf bereits am Vorabend, andere veröffentlichen die ersten Gutscheine pünktlich nach Mitternacht. Umso früher du dich also durch die Angebote klickst, desto besser – denn viele davon sind nur limitiert verfügbar!

So kam der Black Friday nach Deutschland

Den Black Friday gibt es in den USA bereits seit den 1960er Jahren. Um die Namensgebung ranken sich verschiedene Mythen: Einer davon besagt, dass sich der Name „Black Friday“ auf die Masse an Personen bezieht, die bei der Schnäppchenjagd gleichzeitig die Läden stürmen. Eine andere Theorie besagt, dass viele Unternehmen an diesem Tag durch den zusätzlichen Umsatz von den “roten” in die “schwarzen Zahlen“ rutschen.

Erst Jahrzehnte später hat es dieser besondere Shoppingtag über den großen Teich nach Europa geschafft. Apple war im Jahre 2006 das erste Unternehmen, das in Deutschland Black-Friday-Gutscheine angeboten hat. Seitdem schießt nicht nur die Anzahl der Gutscheine von Jahr zu Jahr deutlich in die Höhe, sondern auch die Summe der ausgegeben Euros – vor allem online.

Bild von Pärchen beim Online-Shoppen

5 Black-Friday-Fakten

  • Der Black Friday existiert in Deutschland schon seit mehr als zehn Jahren.
  • In Deutschland kennen knapp 89 Prozent aller Befragten den Black Friday.
  • Etwa jeder 3. deutsche Online-Shop hatte Black-Friday-Schnäppchen für seine Kunden parat.
  • Große Einkäufe werden fast doppelt so oft online wie im Handel getätigt.
  • Die durchschnittliche Höhe eines Gutscheines am Black Friday 2017 war 28 Prozent Rabatt.

Wie lange gibt es die Black-Friday-Angebote?

Je nach Anbieter sind die Aktionen zum Black Friday unterschiedlich lange gültig. Viele Vergünstigungen und Sales-Angebote sind nur 24 Stunden lange gültig. Startend um 0 Uhr am 23. November 2018 und endend um Mitternacht des gleichen Tages. Die meisten Online-Shops und Läden haben jedoch das ganze Wochenende vergünstige Artikel für ihre Kunden. Und dann gibt es da noch die Extrembeispiele wie zum Beispiel Amazon, die dich von einer Woche bis zu 10 Tage lang mit Rabatten auf verschiedene Produkte versorgen.

Der ursprüngliche Black Friday in den USA war auf das Einkaufen in Läden vor Ort beschränkt. Um das Geschäft auf den Online-Bereich auszuweiten wurde der Cyber Monday (dieses Jahr am 26. November 2018) ins Leben gerufen. Am darauffolgenden Montag sollten die Shopper zu vergünstigten Preisen online bestellen können, was sie am Black-Friday-Wochenende nicht bekommen hatten. Da diese Trennung im europäischen Raum nicht so stark greift, gibt es die Online-Angebote für alle Shopper meist das gesamte Wochende lang. Achte am besten auf die jeweiligen Deal-Beschreibungen, dort findest du auch das Gültigkeitsdatum der Angebote.

In welchen Bereichen kann ich am Black Friday am meisten sparen?

Grafik Black Friday Ersparnisse

Im Jahr 2017 war die durchschnittliche Gutscheinhöhe der Anbieter 28 Prozent Ermäßigung. Im Bereich Technik war der durchschnittliche Rabatt 20 Prozent und im Bereich Beauty konnten Kunden sogar im Durchschnitt 36 Prozent sparen.

Besonders beliebt waren Smartphones, Fernseher, Haushaltsgeräte und Kosmetik-Artikel. Auch alle Produkte, die gut als Geschenke für Weihnachten geeignet sind, waren begehrt. Denn bei diesen Preisen zahlt es sich auf alle Fäll aus, die Weihnachtseinkäufe an einem einzigen Tag zu erledigen.

Nicht zu verachten sind auch die Vergünstigungen aus den Bereichen Mode- und Sportartikel, sowie Flug- und Reiseanbieter. Hier wurden letztes Jahr großzügige Rabatte geboten und wer jetzt schon weiß, wohin der Urlaub 2019 gehen soll, der kann gleich am Black Friday Flüge, Hotel und Mietwagen buchen.

Die 4 wichtigsten Tipps für das Online-Shoppen am Black Friday 2018

1. Vorbereiten ist das A&O

Wer nicht wahllos mit Angeboten überschwemmt, zu Impulskäufen verleitet oder in eine Preisfalle tappen will, der sollte sich gut auf den Black Friday vorbereiten. Mach dir schon im Vorhinein klar, was du kaufen möchtest und recherchiere gut, wie viel der Artikel bei verschiedenen Anbietern kostet. Notiere dir am besten in einer Liste, wo du welches Produkt um welchen Preis bekommst. Auch Weihnachtsgeschenke können so übersichtlich geplant werden.

Hab also eine Wunschliste parat: Durchstöbere vor Black Friday deinen Kleiderschrank und halte genau fest, was du dir schon länger zulegen willst. Danach kannst du dann gezielt suchen und läufst nicht Gefahr, spontan zu shoppen. Das gilt auch für andere Produkte, die du am Black Friday günstiger bekommst, etwa Elektronik-oder Haushaltsgeräte.

Setze dir ein Budget: Gerade wenn man online shoppt, gibt man oft unbedacht viel zu viel Geld aus. Damit du am Ende des Tages nicht mit einer überzogenen Kreditkarte oder jede Menge Schulden dastehst, solltest du dir ein Budget setzen und dich strikt daran halten. Keine Ausnahmen. Wenn du dein Budget erreicht hast, ist Schluss mit Shoppen! Um nicht zu viel auszugeben hilft es auch, die Preise der gewünschten Produkte schon vorab zu vergleichen und sich so einen Überblick über den Wert des Produktes zu machen.



2. Newsletter rentieren sich

Um die Übersicht über alle großzügigen Angebote am Black-Friday-Wochenende und Cyber Monday zu behalten, kann es sich auszahlen, verschiedene Newsletter zu abonnieren. Dadurch bekommst du am großen Shopping-Tag die besten Angebote direkt in dein Postfach, ohne mehrere dutzend Seiten einzeln durchstöbern zu müssen. Wer nach der Cyber Week nicht 30 verschiedene Newsletter erhalten und zum Shoppen verleitet werden will, kann die kostenlosen Newsletter meist durch einen einzigen Klick nach dem Einkaufen wieder abbestellen.



3. Benutze Gutscheinseiten für exklusive Vergünstigungen

Nicht nur gibt es am Black Friday ganz besonders großzügige Rabatte der Online-Händler, es gibt auch zusätzlich viele Rabattcodes, die du nur auf Gutscheinseiten wie Savoo.de findest. Diese exklusiven Codes werden in Kooperation mit den Online-Shops ausgehandelt und bescheren dir weiteres tolles Einsparungspotential auf deinen Einkauf.

Wir aktualisieren die Angebote ständig, damit du von den neuesten Deals profitierst. Hier findest du alle Sales-Angebote, Rabattcodes und sonstige Vergünstigungen für den Black Friday und die Cyber Week.



4. Weihnachtseinkäufe am Black Friday erledigen

Knapp vier Wochen vor Weihnachten lohnt es sich doch, bei Geschenken richtig zuzuschlagen und bares Geld zu sparen. Du bekommst am Black Friday normalerweise Spielzeug, Parfüm, Elektrogeräte und Schmuck zu unglaublichen Preisen. Du hast es leider nicht geschafft, ein bestimmtes Teil abzugreifen? Dann solltest du einen Backup-Plan haben. Das spart nicht nur Zeit und Nerven, sondern du läufst auch nicht Gefahr im Eifer des Gefechts zu einem Ersatz-Geschenk zu greifen, was sich als totale Pleite herausstellt.


Bild vom Liste machen

Die FAQs zum Black Friday 2018

Lohnt es sich, mit dem Kaufen auf den Black Friday zu warten?

Auf diese Frage gibt es leider kein klares Ja oder Nein. Je nach Artikel und Jahreszeit, kann es sich durchaus auszahlen, auf den Black Friday zu warten oder aber völlig umsonst sein. Denn während manche Anbieter nur ein bis zwei Mal im Jahr Vergünstigungen anbieten, gibt es andere Online-Shops, die das ganze Jahr über tolle Gutscheine und Rabatte gewähren. Entscheidend ist dann die Höhe der Prozente zu den jeweiligen Events.

Vor allem Mode-Anbieter und Schuh-Händler bieten zu verschiedenen Zeiten im Jahr immer wieder Sales mit Vergünstigungen um bis zu 70 Prozent an. Wer also im Juli nach ein paar Laufschuhen oder einem Sommeroutfit sucht, muss nicht bis Ende November warten. Bei Elektronik- oder Haushalts-Geräten kann die Sache jedoch ganz anders aussehen: Hier kann sich das Warten auf den Black Friday beim Kauf des neuen Laptops oder Smart-TVs mehrfach rechnen. Beauty-Produkte werden zwar immer wieder vergünstigt angeboten, am Black-Friday-Wochenende gibt es in diesem Bereich allerdings die stärksten Rabatte mit durchschnittlichen Ermäßigungen von 36 Prozent.

Unabhängig von Sale-Zeiten und anderen saisonalen Highlights wie dem schwarzen Freitag oder Weihnachten, gibt es das ganze Jahr über unterschiedliche Gutscheine und Rabattcodes, die jeden Online-Einkauf günstiger machen. Du findest laufend exklusive Gutscheine in der Savoo-Übersicht und sparst damit nicht nur einmal im Jahr bares Geld.



Soll ich lieber am Black Friday oder am Cyber Monday shoppen?

Ist der Black Friday in den USA noch als Ladeneinkaufstag und der Cyber Monday als Online-Einkaufstag gedacht, verschwimmen die Grenzen hierzulande stark. Bereits am Freitag finden Kunden online großzügige Rabatte, die meistens das ganze Wochenende lang gültig sind. Auf den Cyber Monday zu warten um die Online-Einkäufe zu erledigen muss also niemand.

Jedoch sind viele Unternehmen raffiniert und heben sich einzelne Sonderaktionen bis zum Cyber Monday auf, um auch an diesem Tag große Umsätze zu feiern und die Shopper ins Boot zu holen, die bereits am Black Friday eingekauft haben. Wenn du also ein bestimmtes Produkt am Black-Friday-Wochenende nicht vergünstigt bekommst, kann es sich durchaus auszahlen, mit dem Kauf noch auf etwaige Cyber-Monday-Aktionen zu warten.



Wie finde ich die besten Angebote?

Um am Black Friday die besten Aktionen ausfindig zu machen, empfiehlt es sich schon vorab zu recherchieren, welche Produkte es wo erhältlich gibt und welche Marke man bevorzugt. Auch das Abonnieren von Newslettern diverser Shops spart Zeit und schafft am großen Shoppingtag Überblick.

Auf Gutschein-Seiten wie Savoo findest du zusätzlich eine gute Übersicht aller aktuellen Angebote der beliebtesten deutschen Online-Shops und kannst es dir somit sparen, auf allen Seiten einzeln nachzusehen. Zusätzlich findest du hier exklusive Gutscheincodes, die in den jeweiligen Webshops gar nicht angezeigt werden.

Früh aufstehen und regelmäßig reinschauen lohnt sich! Auf der einen Seite stellen viele Anbieter ihre Aktionen bereits um 0 Uhr online und bei limitierten Stückzahlen ist es wichtig, bereits zeitig einzukaufen. Auf der anderen Seite wechseln viele Anbieter wie beispielsweise Amazon laufend die Produktgruppe, die vergünstigt Angeboten wird und dadurch ist es wichtig, immer wieder mal reinzuschauen, um kein wichtiges Angebot zu verpassen.

Um zu sehen, ob die Black-Friday-Vergünstigung tatsächlich besser ist, als eine andere Promotion-Aktion der Marke, kannst du Preisvergleichsrechner wie Idealo oder Geizhals nutzen. Hier findest du auch oft eine Preisentwicklungs-Kurve, mit der du den Verlauf des Kaufpreises verfolgen kannst.

Mehr Informationen zur Geschichte und Tipps für den Black Friday findest du auf Savoo.de.


Bild von Menschen mit Smartphones